[Rezension] „Hex Hall 01. Wilder Zauber“ von Rachel Hawkins

Daten
Originaltitel: Hex Hall
Genre: Fantasy
Verlag: Egmont-Lyx
Empfohlen: unbekannt
Erschienen: Juli 2010
Seitenzahl
Taschenbuch: 304 Seiten
Kindle ebook: 304 Seiten
Preis
Taschenbuch: 9,95 €
Kindle ebook: 8,99 €
Fortsetzung
Dunkle Magie

Taschenbuch | Kindle ebook kaufen

Handlung

Sophie ist eine Hexe und ihre Zauber wollen nicht wie sie will. Das Ende vom Lied ist daher eine Zwangseinweisung ins Hecate Hall Internat, abgekürzt Hex Hall.
Zum ersten Mal kommt Sophie in Kontakt mit anderen magischen Wesen, darf sich mit dem einzigen Vampir-Schüler der Schule ein Zimmer teilen und gerät in merkwürdige Schülerrivalitäten.
Einige Schüler scheinen mehr über sie zu wissen, als Sophie selbst. Chaos vorprogrammiert! Als Hexenschülerinnen plötzlich angegriffen werden fällt zu allem Überfluss der Verdacht auf ihre Zimmergenossin.

Gestaltung

Ich liebe dieses Cover, die Farbgestaltung, einfach alles. Leichte helle Punkte lockern den schweren lilafarbenen Nebel auf und geben dem ganzen Bild etwas Magisches.
Als Farbakzent dient die gelb-rote Blume im Haar. Diese findet sich in anderer Farbvariante auch auf den nächsten Covern wieder.

Meine Meinung

Ich liebe Hexengeschichten abgöttisch und vor allem wenn sie gut gemacht sind. Wenn dann auch noch der Akademie-Aspekt aufgegriffen wird, dann ist es um mich geschehen.
Hex Hall verbindet alles: Magie, Internat, verschiedene Wesenarten und eine vertrackte leichte Liebesgeschichte.
Die Autorin schreibt unheimlich schön, dass es sich wirklich leicht lesen lässt. Ich bin so durch die Geschichte durchgerauscht, dass mich nichts aufhalten konnte. Nicht einmal die Tatsache, dass die Story am Ende in eine Richtung verlief, die ich so nie erwartet hätte.
Natürlich habe ich immer mal wieder etwas geahnt. Sei es bezüglich der ein oder anderen Figur oder mögliche Handlungssträhne betreffend.
Doch einiges blieb mir dann noch verborgen und ich gehe mit offenen Fragen an den nächsten Band. Das macht es richtig spannend.
Sophie ist eine recht gute Protagonistin, mir gefällt, dass sie Ecken und Kanten hat. Sie ist nicht allzeit brav und bei jedem Schritt ein schlechtes Gewissen.
Allerdings mag ich ihre vampirische Zimmergenossin , Jenna , und den jungen Hexer Archer lieber. Ein Vampir mit einem Faible für pink und ein typisch toller männlicher Hauptcharakter? Total mein Ding. Archer hat mehrere Facetten gezeigt und ich lechze nach mehr. Jenna kann ich mir einfach nicht mehr wegdenken. Sie holt irgendwie das Beste aus der Protagonistin heraus.

Fazit

Ich bin dieser Trilogie absolut verfallen. Meine Schwester hat sie schon durch und hat verlauten lassen, es wird noch besser. Das kann ich mir kaum vorstellen. Ein absolutes Muss für Internat-Fans und auch für Hexenliebhaber ein tolles Buch.

AUSGEZEICHNET

(Das besondere extra Sternchen hebe ich mir auf, bis ich die Reihe durch habe.)

Kommentare:

  1. Das Buch hab ich auf meiner Wunschliste und jetzt bei dir auf dem Blog entdeckt mit Ausgezeichnet. Sollte ich mir wohl wirklich demnächst kaufen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,
      meine Schwester hat die komplette Trilogie schon vor mir gelesen und hat mich die ganze Zeit gedrängt es zu lesen. Wer Akademie-Bücher mag, der wird auch dieses hier mögen :)

      LG

      Löschen